König der Einbändigen

Der Sachs Grundgesetz-Kommentar in 8. Auflage Rüdiger Rath Das Verfassungsrecht ist bekanntlich ein weites Feld, und die Grundrechte sind es noch viel mehr. Das liegt an ihrer ausstrahlenden Wirkung auf jegliches Recht hierzulande, gleich welcher Art. Alles muss immer auch im Lichte der Grundrechte Bestand haben, so lernt es jeder Jura-Student schon in den unteren […]

Präzision und Tiefgang

Der Stelkens/Bonk/Sachs VwVfG-Kommentar in 9. Auflage Rüdiger Rath Jeder Student und Referendar kennt den Kopp/Ramsauer als maßgebliche Kommentierung des Verwaltungsverfahrensgesetzes. Doch hat dieser, was wohl nur die fortgeschrittenen Kenner des Verwaltungsrechts wissen, schon seit fast vier Jahrzehnten einen großen Bruder, den Stelkens/Bonk/Sachs. Er springt grob gesagt da ein, wo die 1.990 Seiten Kopp/Ramsauer dem Leser […]

Tiefgreifend und kompakt zugleich!

Der Palandt in 76. Auflage Jens Jenau Kurz vor dem letzten Jahreswechsel erschien die 76. neu bearbeitete Auflage des „Palandt“, mit der gewohnt topaktuellen und umfassenden Kommentierung des BGB auf höchstem Niveau. Die Autoren extrahieren aus der scheinbar unüberschaubaren Rechtsprechung und Stofffülle die maßgeblichen Informationen. Somit erhält der juristische Praktiker, einerlei aus welcher Berufssparte, rechtsprechungsorientierte […]

Fürs Billy-Regal

Der Kindhäuser in 7. Auflage Thomas Claer Es gibt nicht wenige juristische Kommentare, die ausdrücklich als Praxis-Kommentare firmieren und besonderen Wert drauf legen, „dem Praktiker“ stets hilfreich zur Seite zu stehen. Einen etwas anderen Ansatz verfolgt der Kindhäuser, auch wenn der „Lehr- und Praxiskommentar zum StGB“ aus dem Hause Nomos die Praxis ebenfalls im Namen […]

Palandt des Gesellschaftsrechts

Der Hensler/Strohn Gesellschaftsrechts-Kommentar in 3. Auflage Roman Jordans Das Gesellschaftsrecht wird durch Einzelgesetze für die jeweiligen Rechtsreformen geprägt. Bei gesonderten Kommentierungen findet aber das Verbindende oft nicht genügend Berücksichtigung. Ein Kommentar, der das gesamte Gesellschaftsrecht auf einheitlich aktuellem Stand umfasst, ist der „Hensler/Strohn“. Er beinhaltet in einem Band Kommentierungen zu diesen Einzelgesetzen, die sich an […]

Das Großwerk zum Grundgesetz

Der Dreier GG in neuester Auflage Michael Stern Der von Horst Dreier herausgegebene Kommentar aus dem Hause Mohr Siebeck liegt mittlerweile in dritter Auflage sowohl in Form des ersten (Art. 1-19 GG) als auch des zweiten Bandes (Art. 20-82 GG) vor. Der letzte Band (Art. 83-146 GG) soll demnächst erscheinen. Mit der dritten Auflage sind […]

Der umfassendste einbändige Kommentar des Grundgesetzes

Der Sachs in 7. Auflage Michael Stern Es gibt viele Kommentare zum Grundgesetz. Die Platzhirsche unter diesen Kommentaren sind nicht selten die mehrbändigen Werke, die verfassungsrechtliche Fragestellungen bis ins letzte Detail beleuchten. Der vorliegende Band versucht einen Mittelweg einzuschlagen. Zwar handelt es sich hierbei um ein einbändiges Werk und doch können es die Ausführungen in […]

Das BGB im neuen Gewand

Der Nomos BGB-Kommentar mit den Bänden zum Schuldrecht und Sachenrecht als Neuauflage Michael Stern Bei mehrbändigen Kommentierungen des Bürgerlichen Gesetzbuches haben viele nur den Münchener Kommentar oder den Staudinger vor Augen. Man sollte aber nicht nur die „alteingesessenen“ Werke kennen, sondern sein Augenmerk auf ein attraktives Angebot aus dem Verlagshause Nomos richten: der sechsbändige Kommentar […]

Der Einbändige

Der neue Jarass / Pieroth in 14. Auflage Michael Stern   Die Reihe Gelbe Erläuterungsbücher aus dem C.H. Beck Verlag ist unter Praktikern und Studenten gut bekannt. Mittlerweile findet sich eine Unmenge an Titeln in dieser Reihe. Im Öffentlichen Recht ist neben dem Kopp / Ramsauer zum Verwaltungsverfahrensgesetz und Kopp / Schenke zur Verwaltungsgerichtsordnung der […]

Mit Co-Kommentator

Der Kopp/Ramsauer in 17. Auflage Rüdiger Rath „Was man im Kopp/Ramsauer nicht findet“, hat ein erfahrener Verwaltungsrechts-Anwalt einmal gesagt, „benötigt man in der Praxis so gut wie nie.“ Insofern lässt sich dieser Kommentar, der auch schon unzählige Generationen von Rechtsreferendaren durchs Examen begleitet hat, als eine Art Allzweckwaffe des Verwaltungsrechtlers bezeichnen. Auch in der nun […]