Karriere

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, meine Mutter wusste schon frühzeitig sehr genau, wohin es mit mir später einmal gehen sollte: „Du wirst dein Leben lang früh aufstehen müssen. Gewöhn dich daran!“, sagte sie zu mir streng, wenn ich als Kind manchmal lange schlief, was ich schon damals gerne tat. Meine Antwort darauf war: „Das […]

Warum gerade Jura?

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, wenn ich so zurückblicke, dann denke ich mir manchmal: Wie konnte ich damals, vor mehr als zwei Jahrzehnten, bloß Jura studieren? Warum gerade dieses Fach, das eigentlich so gar nicht zu mir passt? Doch um die Antwort zu finden, muss ich gar nicht lange grübeln: natürlich aus Verlegenheit. Ich […]

Wann kommt die Subsumtionsmaschine?

25 Jahre deutsche Rechtseinheit. Rückblick und Ausblick Thomas Claer Ende der Achtzigerjahre drohte in der alten Bundesrepublik eine Juristenschwemme. Hatte es bis dahin immer geheißen, als Jurist werde man jobtechnisch doch wohl immer irgendwo unterkommen, war das angesichts exorbitant steigender Absolventenzahlen plötzlich nicht mehr so sicher. Aber dann kam gottlob – wie aus heiterem Himmel […]

Juristische Langeweile (1)

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, in seinem berühmten Essay „Über die Müdigkeit“  schrieb der abgebrochene Jurist und spätere Großautor Peter Handke über seine „Müdigkeiten der Studienzeit“: „Es war in der Regel weniger die schlechte Luft und das Zusammengezwängtsein der Studentenhunderte als die Nichtteilnahme der Vortragenden an dem Stoff, der doch der ihre sein sollte. […]

Nebenbei Rechtsanwalt werden…

In Paraguay studieren viele Jura-Studenten abends, weil sie tagsüber irgendeinem Brotjob nachgehen müssen – oft in Vollzeit Benedikt Vallendar Coronel Oviedo – Das Programm kann sich durchaus sehen lassen. Wer an der UNA, der Universidad Nacional de Asunción Jura studiert, hat es mit einer breiten Palette wichtiger Einzelfächer, von Zivilrecht über  Kriminologie bis hin zu […]

Wenn aus Lust Frust wird

Der Sammelband „Wem gehört der Mond? Texte rund um die Juristenausbildung aus 14 Jahren Justament“ Katharina Mohr Alle Volljuristen teilen eine Gemeinsamkeit: Sie haben zwei Staatsexamina bestanden. Wie sich Studium und Referendariat gestaltet haben und auf welche Weise sie schließlich durch die Prüfungen gekommen sind, ist hingegen bei jedem individuell verschieden. Oder – halt! – […]

JUSTAMENT als Buch

NEU: „Wem gehört der Mond?“ Höhepunkte aus 14 Jahren justament So eine Juristenausbildung ist kein Lebensabschnitt wie jeder andere. Wer sie durchlaufen hat, der hat schon einiges erlebt. Die Zeitschrift justament hat sich neben ihrer fachlichen Seite auch immer wieder der „Juristenausbildung als innerem Erlebnis“ gewidmet. Die gelungensten Beiträge hierzu aus 14 Jahren sind nun […]

Die Sinn-Fragen

Justament-Klassiker: Alexas Tagebuch, September 2003 Liebes Tagebuch, jetzt beginnt wieder diese bittere Zeit. Diese Zeit des Lernen-Müssens und Nicht-Lernen-Wollens. Diese Zeit des schlechten Gewissens und die Zeit der vielen Stunden in der Bibliothek, in denen man sich fragt: Warum in aller Welt habe ich mich eigentlich für die juristische Ausbildung entschieden? Geht es eigentlich auch […]

„Blindheit ist einfach eine andere Art zu leben“

Eine Begegnung mit Pamela Pabst, Deutschlands erster blinder Strafverteidigerin Julia Roller Wir treffen Frau Pabst im Amtsgericht Berlin. Die kleine, zierliche Anwältin mit Pony und einem langen geflochtenen Zopf bis zur Hüfte ist eingehakt bei einer ebenfalls kleinen, aber kurzhaarigen Frau. Gemeinsam gehen sie ins Gerichtszimmer, um an einer Verhandlung über eine fahrlässige Tötung teilzunehmen. […]

Traditionell und international

Ein Erfahrungsbericht über das Studium in der französischsprachigen Schweiz Jan-Gero Alexander Hannemann Ca. 17 % aller Studierenden in Deutschland bauen in ihr Studium einen Auslandsaufenthalt ein. Auch für Juristen wird so ein Auslandssemester immer attraktiver und wichtiger. Da dachte ich mir: Das will ich auch. Und so verbrachte ich mein Wintersemester 2012/2013 an der Universität […]