Freunde

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, Adriano Celentano spielt in einem Film aus den 80er Jahren einen Rechtsanwalt, der den unübertrefflichen Spruch aufsagt: „Ich habe nur einen einzigen Fehler: Ich bin einfach zu nett. Meine Freunde würden das bestätigen, wenn ich welche hätte.“ Da ist was dran. Ich meine, nette Menschen haben viele Freunde. Und […]

Low Potential

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, vor fünf Wochen habe ich die wahrscheinlich letzte Chance meines Lebens verpasst, doch noch ein sogenannter High Potential zu werden. Und das mit voller Absicht. Ich war schon sehr erstaunt, als ich während meiner Abwesenheit einen Anruf auf meinem Festnetztelefon erhielt, den ich zunächst nicht zuordnen konnte: Auf dem […]

Karriere

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, meine Mutter wusste schon frühzeitig sehr genau, wohin es mit mir später einmal gehen sollte: „Du wirst dein Leben lang früh aufstehen müssen. Gewöhn dich daran!“, sagte sie zu mir streng, wenn ich als Kind manchmal lange schlief, was ich schon damals gerne tat. Meine Antwort darauf war: „Das […]

Der lange Schatten

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, wenn ich so meine Juristenausbildung rekapituliere, dann kann ich beinahe sagen, dass die ersten Semester eine Zeit unbeschwerter Lebensfreude gewesen sind. Und es war ja auch toll, ein Zimmer im Studentenwohnheim zu haben und endlich sein eigener Herr zu sein. Während des Zivildienstes hatte ich noch bei meinen Eltern […]

Homophobie

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, zur Homosexualität hatte ich wohl schon immer ein ambivalentes Verhältnis. Einerseits war ich bereits als Jugendlicher ein unbedingter Befürworter ihrer vollen rechtlichen Gleichstellung mit heterosexuellen Lebensformen (was damals in den Achtzigern noch keine Selbstverständlichkeit war.) Andererseits ist mir aber auch schon sehr früh klar geworden, dass ich selbst keinesfalls […]

Theorie und Praxis

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, mein Freund S. hatte eine Theorie zum Umgang mit Mädchen bzw. Frauen, die da lautete: Man darf sie niemals zu gut behandeln. Jedenfalls nicht, wenn man „etwas von ihnen will“. Wer immer nett sei, werde nämlich von der Damenwelt nicht ernst genommen. Diese Auffassung hatte S. bereits in der […]

Die Bergtürkin

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, eigentlich war unsere türkischstämmige Studienfreundin V. gar nicht so anders als wir, ihre fünf herkunftsdeutschen männlichen Freunde. Aber in einer Hinsicht unterschied sie sich dann doch von uns. V. war nämlich, wenn es um das Heimatland ihrer Eltern ging, gelinde gesagt, eine glühende Patriotin. Als damals, in den Neunzigern, […]

Fünf plus eins

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, fünf Freunde waren wir, die im Jurastudium durch dick und dünn gingen, und das schon vom 1. Semester an. Alle fünf waren wir neu in unserem Universitätsstädtchen, das die Einheimischen erstaunlicherweise als Metropole bezeichneten, und keiner von uns hatte (zunächst) eine Freundin, so dass wir auch irgendwie aufeinander angewiesen […]

Juristische Langeweile (2)

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, du meine Güte, was waren unsere Jura-Vorlesungen damals langweilig! Doch führten die sich so unendlich in die Länge ziehenden, weil wenig Interessantes oder auch nur Verständliches vermittelnden Vor- und Nachmittage im Hörsaal geradezu unvermeidlich dazu, dass so mancher der dort ausharrenden angehenden Juristen früher oder später die Neigung verspürte, […]

Digitale Steinzeit

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, ich weiß noch genau, wie das damals anfing mit der Digitalisierung, zu meiner Zeit in den Neunzigern im Jurastudium. Eines Tages gingen einige meiner Freunde nach dem Mensa-Essen in den Computerraum, um zu e-mailen, wie sie sagten. Ich hatte keine Vorstellung davon, was das sein sollte. Sie erklärten mir, […]