Dem Fiskus ein Schnippchen schlagen

Der Meincke/Hannes/Holtz-Kommentar zum Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz in 17. Auflage Rüdiger Rath Erbschaftsteuer? Schenkungsteuer? Wen betrifft denn sowas schon? Das ist doch höchstens was für die oberen Zehntausend, sollte man meinen. Schließlich gibt es hierzulande immense Freibeträge von einer halben Million für Ehegatten und Lebenspartner sowie von 400.000 Euro für Kinder und Kinder verstorbener Kinder. Aber […]

Wie geht es weiter?

Der aktuelle Berliner Wohnmarktreport lässt die entscheidende Frage offen Thomas Claer Schon seit fast einem Jahrzehnt geht es aufwärts mit den Berliner Mieten und Immobilienpreisen. Wie ein Märchen aus längst vergangener Zeit wirkt es da, wenn noch manchmal erzählt wird, wie es früher so war in Berlin, damals in den Nullerjahren, als die Stadt noch […]

Die Arbeitsweise der Europäischen Kommission umfangreich kommentiert

Band III des „Frankfurter Kommentars“ zum Europarecht Matthias Wiemers Die beiden letzten Bände des neuen Großkommentars zum Europarecht beinhalten den Großteil des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union, beginnend mit dem Titel VII über „Gemeinsame Regeln betreffend Wettbewerb, Steuerfragen und Angleichung der Rechtsvorschriften“. Der Zivilrechtler Christoph Brömmelmeyer beginnt seine Kommentierung zum allgemeinen Kartellverbot nach […]

Geduld

Geheime Aufzeichnungen eines Volljuristen Liebes Tagebuch, wahrscheinlich gibt es kaum eine menschliche Eigenschaft, deren Vorhandensein so vieles im Leben so viel einfacher macht, und umgekehrt deren Mangel so oft zur entscheidenden Quelle des Misslingens wird wie die Geduld. „Alles kommt zum guten Ende für den, der warten kann“, wusste schon Lew Tolstoi. Aber genau hier […]

Was kostet der Schmerz?

„Schmerzensgeld“ von Jaeger und Luckey in 9. Auflage Rüdiger Rath Wann jemandem im deutschen Recht Schmerzensgeld zugesprochen werden kann, ist seit der Neufassung des § 253 Abs. 2 BGB vor anderthalb Jahrzehnten genau geregelt. Über die genaue Höhe hingegen schweigt das Gesetz sich aus und beschränkt sich auf den allgemeinen Hinweis, dass der Ausgleich in […]

Ein Vater des Steuerrechts

Deutsche Juristenbiographien, Teil 19: Ottmar Bühler (1884 – 1965) Matthias Wiemers Ottmar Bühler wäre eigentlich Württemberger gewesen. Aber weil sein Vater seinerzeit als Professor für Forstwirtschaft an der Universität Zürich tätig ist, wird Ottmar Bühler am 12. August 1884 in der Schweiz geboren. Die Schulzeit verbringt er zunächst in Zürich, bevor die Familie 1896 nach […]

Torschlusspanik kann gedämpft werden

EU-Datenschutzgrundverordnung und BDSG aktuell und vollständig kommentiert Matthias Wiemers Es ist für den deutschen Juristen nach wie vor etwas merkwürdig: Verordnungen der Europäischen Union treten kurz nach ihrer Verkündung in Kraft, gelten aber regelmäßig erst zwei Jahre später in allen Mitgliedstaaten. Für die Rechtsverbindlichkeit kommt es letztlich allein auf die Geltung an. Der Rechtsunterworfene, der […]

Weltretten in 45 Minuten

Mike Rosa Vogel auf ihrem fünften Album „Alles was ich will“ Thomas Claer Bei Maike Rosa Vogel ist eigentlich alles wie immer. Mit dem ersten Song ihres neuen Albums, „Es ist ganz leicht“, geht es ja schon los… Wieder einmal werden Behauptungen fern jeder Empirie losgetreten, wonach alle Menschen einfach nur möglichst viel miteinander teilen […]

Der aktuelle Finkelnburg im Doppelpack

Finkelnburg, Öffentliches Baurecht Band I und II Michael Stern Nach den Jahren 2011 und 2010 sind beide Bänder des Öffentlichen Baurechts aus der Jus-Schriftenreihe wieder – fast zeitgleich – neuaufgelegt worden. Der erste Band beinhaltete das Bauplanungsrecht, der zweite Band befasst sich mit dem Bauordnungsrecht, dem Nachbarschutz und dem Rechtsschutz. Damit hat sich der C.H. […]

Rechte, Linke und Literatur aus Rumänien

Die Leipziger Frühjahrsbuchmesse 2018 als Brückenbauer, Spiegelbild und Austragungsort aktueller Debatten Benedikt Vallendar Leipzig – Früher ging es auf der Leipziger Buchmesse gemächlich zu. Undenkbar, das literarische Frühjahrsfest auf dem Messegelände für politische Happenings zu missbrauchen, gar Andersdenkende mit Trillerpfeifen und Knüppeln zu traktieren. Ein Umstand, der sich gründlich geändert hat. Denn seit dem Einzug […]